Home Tests & Berichte Jugendzeltlager des ASV Gut Fang Flörsheim

Jugendzeltlager des ASV Gut Fang Flörsheim

Jugendzeltlager des ASV Gut Fang Flörsheim
76
0

Unser Freund Carsten Schmitt hat uns erneut einen lesenswerten Beitrag zugesendet: der ASV Gut Fang Flörsheim hat in diesem Jahr ein Jugendzeltlager zum Etang de Hirbach in Frankreich organisiert. Mit dabei waren wieder einige engagierte Betreuer, die dem Angelnachwuchs wertvolle Praxis-Tipps vermittelt haben.

Hallo Freunde des MIKA Blogs,

ich möchte in den nächsten Zeilen über das Jugendzeltlager berichten, das freundlicherweise wieder von MIKA Products unterstützt wurde. Die Förderung der Jugend liegt der innovativen Firma immer sehr am Herzen, im Namen der Jugendlichen Herzlichen Dank für die Unterstützung!

Im Vorfeld der Reise war ich schon mal zusammen mit einem der Jugendwarte, meinem Freund Andi, am See zum Testfischen. Dort konnten wir uns ein genaues Bild über den See verschaffen und durch die Informationen meines Freundes und Mitbetreuers der Jugendlichen, Jörg „Hunter“ Müller, konnten wir beim Testfischen auch schon gute Fische fangen.

            

Gestärkt mit den Erkenntnissen sollte es losgehen. Vorab wurden mit den Jugendlichen alle Details besprochen und so wurden die Kids mit Unterstützung eines Busunternehmens an den See gebracht. Einige der Betreuer fuhren bereits vorab an den See, um das Basiscamp aufzubauen. Am See angekommen wurden wir von Jörg begrüßt, der bereits einen schönen Spiegler gefangen hatte. Trotz längerer Busreise waren die Jungs hoch motiviert und konnten es kaum erwarten, ihre Ruten ins Wasser zu bringen. Am ersten Abend sollte jeder so angeln wie er mochte, da wir erst am nächsten Tag das Rahmenprogramm mit dem Fertigen der Karpfenmontagen starten wollten. Die Hitze wurde unerträglich an diesem Wochenende – dies sollte sich leider auch auf die Fangresultate auswirken. Die Jungs machten aber das Beste daraus und fingen trotzdem ein paar schöne Fische!

            

Mit kleineren Ködern konnten sie einiges an Beifang überlisten und auch Karpfen wurden gefangen, dazu aber später mehr. Nach dem Frühstück am nächsten Tag wurden unter fachkundiger Anleitung die Montagen gefertigt. Mein Freund Leo, ein absoluter Montagentüfftler, unterstützte mich auch bei diesem Event wieder im Betreuerstab und konnte den Jungs einige seiner Tricks beibringen. Jörg Müller erzählte ihnen nebenbei, welche großen Karpfen er im Etang de Hirbach schon gefangen hat, um die Motivation der Jungs noch zu erhöhen.

            

Die mit MIKA-Zubehör gepackten Promopacks kamen bei den Jungs gut an und jeder war eifrig bei der Sache. Von Leadcore, Vorfachmaterial und Shrinktube über Nadeln und Fake Mais bis hin zu Bleien, Haken und vielem mehr war für jeden etwas dabei.

            
            

Die Hitze war mittlerweile nicht mehr auszuhalten und jede Möglichkeit der Abkühlung wurde genutzt. Nachdem die Ruten alle wieder mit den neuen Montagen im Wasser waren, ging das große Warten auf den Karpfen los. Die Wetterlage machte es uns dabei nicht gerade einfach.

            

Als wir es schon fast aufgegeben hatten – es ging jetzt schon 24 Std. gar nichts – bekam einer der Jungs einen Run. Unter fachmännischer Anleitung der gesamten Truppe konnte ein schöner Spiegler gelandet werden, der gleichzeitig neuer Personal Best des Fängers wurde. Die Freude der gesamten Mannschaft war riesig! Nun konnte nichts mehr schiefgehen und alle freuten sich auf den Grillabend, der von Bernard, dem Bürgermeister der Commune de Holving, gespendet wurde.

            
            

In der letzten Nacht konnte Leo, der vorher schon einen Karpfen verloren hatte, nochmal sein Können beweisen. Er fing einen kleinen, aber feinen Spiegler. Ebenso verirrte sich noch eine Karausche an den Haken des Jugendwarts Marco. Am Ende der Veranstaltung konnte sich der glückliche Fänger des größten Karpfens über einen 5kg-Sack der neuen Mika Boilierange freuen.

            

Ich für meinen Teil werde solche Veranstaltungen immer wieder machen, denn nichts ist wichtiger als unser Anglernachwuchs. In diesem Sinne nochmal einen Herzlichen Dank an die Commune de Holving, Bürgermeister Bernard, Jörg und Iris, die uns vor Ort ihr kleines Anwesen zur Verfügung gestellt haben, MIKA Products und das gesamte Helferteam des ASV Gut Fang Flörsheim. Es waren tolle Tage an einem wunderschönen See.

            

Bis dahin, macht die Schnüre nass!
Greetz, Carsten

(76)

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.