Home Produkte Sommer-Update

Sommer-Update

Sommer-Update
462
0

Neue Saison, neuer Sommer, neue Produkte – Teamangler Christian Klatt stellt euch in folgendem Beitrag unsere Produktneuheiten vor, die vor einigen Tagen den Weg in unseren Online-Shop gefunden haben.

Wie euch beim Stöbern im Online-Shop aufgefallen sein dürfte, gibt es im Hause MIKA Products ein paar neue Produkte, deren Funktionsweise ich euch näher vorstellen möchte. Die sprichwörtlich größte Neuheit sind die MIKA PVA Bags XXL. Dabei handelt es vermutlich um die so ziemlich größten erhältlichen PVA Beutel für Angler. Für das Werfen mit gewöhnlichen Karpfenruten sind sie nicht geeignet und es empfiehlt sich die gefüllten PVA Beutel mit einem (Futter-)Boot abzulegen. Viele Stippangler schwören auf einen kompakten Futterplatz mit einer großen Futtermenge. Genau diese Art der Präsentation kann mit den XXL Bags kreiert werden. Diese Art des Futterplatzes dürfte vielen Fischen noch unbekannt sein, was insbesondere an starkbefischten Gewässern ein Vorteil sein kann. Weiterhin gewährleisten sie an strömenden Gewässern, dass die Montage direkt in Futternähe liegt. Auch in verkrauteten Gewässern spielen sie ihre Stärke aus und sorgen für eine gute Präsentation des Hakenköders. Ganz wichtig: Nach dem Befüllen muss man den Beutel ein paar mal mit einer Boilienadel o.Ä. einstechen und die Luft rausdrücken, damit der Beutel rasch absinkt.

Falls ihr nicht die Möglichkeit habt ein Boot nutzen zu dürfen, gibt es zwei weitere Produkte, die euch die Nutzung von PVA Beuteln und Stringern erleichtern: die MIKA PVA Swivels und die MIKA PVA Links, die beide nach dem gleichen Prinzip funktionieren. Ihr hängt den PVA Stringer einfach am Knoten in das verjüngte Stück ein und dadurch habt ihr eine sehr schnelle und sichere Befestigung des Stringers. Das klassische Auffädeln des Stringers auf das Vorfach dauert nicht nur länger, sondern man riskiert auch, dass sich durch Kraft des Wurfes die Hakenspitze in einen Pellet oder in ein Boiliestückchen bohrt. Diese Gefahr besteht bei den MIKA PVA Swivels und Links nicht.

            

Es gibt mittlerweile zahlreiche Pop-Up Befestigungsmöglichkeiten, die ohne großen Aufwand eine sichere Fixierung des Hakenköders ermöglichen. Sehr häufig wird dafür ein Rig Ring eingesetzt, an dem der Köder mittels Bait Band oder Zahnseide fixiert wird. Der Rig Ring verschwindet zum Großteil im Köder und ist daher sehr unauffällig. Etwas natürlicher bewegt sich ein Pop-Up, der auf einem Micro XS Swivel mit Zahnseide befestigt wurde. Diese Art der Befestigung ist allerdings etwas zeitintensiver. Die schnellste und einfachste Möglichkeit zur Befestigung des Köders ist die Verwendung eines Bait Screw Rings. Der Pop-Ups wird einfach auf das Gewinde geschraubt und man benötigt keine Zahnseide, Boiliestopper usw. Alle drei genannten Varianten halten auch härtesten Würfen stand und haben sich mehrfach bewährt.

            

Viel Spaß beim Ausprobieren!
Christian Klatt

(462)

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.